ARCHIV 451 - Die Trikont-Bücher in ihrer Zeit
c/o Christine Dombrowsky
Ort: München
Lage: Routenplanungskarte
Info:
Regierungsbezirk: Oberbayern
Lkr./ Krfr. Stadt: München-Stadt
Zuständigkeit

1991 gegründet. - Verlagsarchiv des Trikont-Verlags sowie Sammlung von Dokumenten der lokalen Opposition seit Anfang der 1960er-Jahre.

Veröffentlichungen

Christoph Bochinger, "New Age" und moderne Religion. Religionswissenschaftliche Analysen, Gütersloh 1994. - Matthias Holzträger, Die Raubdrucke der Neuen Linken, Magisterarbeit Mainz 1999. - Christine Schäfer - Christiane Wilke (Bearb.), Die Neue Frauenbewegung in München 1968-1985. Eine Dokumentation, München 2000. - Kristina Schulz, Der lange Atem der Provokation. Entstehung und Entfaltung der Frauenbewegungen in Frankreich und der Bundesrepublik Deutschland (1968-1976). Dissertation, Bielefeld und Paris, 2001/2002.

Bestände

Liegt im Archiv der Münchner Arbeiterbewegung e.V.

Sämtliche Publikationen des Trikont- und dianus-trikont-Verlags.

Zeitschriften.

Sammlung Franz Gans (Plakate ab Mitte der 1960er-Jahre).

Raubdrucksammlung Steffi M. Black (BASIS-Buchhandlung).

Sammlung Fritz Letsch (diverse Materialien des AG SPAK - Arbeitsgemeinschaft sozialpolitischer Arbeitskreise)

Dokumente des Hochschulkampfes (seit 1967).

Zeitungsausschnittsammlung des Journalisten und Autors Peter Schult.

Amateurfilme über die Aktivitäten der multinationalen Gruppe Arbeitersache (Anfang der siebziger Jahre).

Flugblätter der Arbeitersache und von Lotta Continua, Materialien der Siemens Frauengruppe, der Aktion 218 sowie der (anarchistischen) Roten Hilfe.

Material zur Geschichte des Verbandes des linken Buchhandels (VLB).

Antiquariatskataloge.

Prospekte und Almanache von linken und alternativen Verlagen.