UniCredit Bank AG Corporate History -GGS4CH
Straße: Arabellastr. 12
PLZ: 81925
Ort: München
Telefon: (089) 378-44957
Lage: Routenplanungskarte
Info:
Öffnungszeiten: Benützung kann auf Anfrage gestattet werden. - Findmittel in begrenztem Umfang vorhanden.
Internet: zur Homepage
Email: Email
Träger: UniCredit Bank AG
Regierungsbezirk: Oberbayern
Lkr./ Krfr. Stadt: München-Stadt
Zuständigkeit

UniCredit Bank AG, München (weltweit vertreten)

Veröffentlichungen

* Broschüre über Corporate History
* Tätigkeitsberichte
* Findbücher
* Pfnür, Elke: Wir arbeiten in Lhasa - Brandschutz im Historischen Archiv der Bayerischen Hypo- und Vereinsbank AG, München in: Vereinigung deutscher Wirtschaftsarchivare e. V. Hrsg.): Archiv und Wirtschaft, Zeitschrift für das Archivwesen der Wirtschaft, 39 Jg., 2006 Heft 2, S. 57-67
* Weidner, Mandy: Die Beschäftigung von Frauen in der Bankwirtschaft am Beispiel der Bayerischen Hypotheken- und Wechsel-Bank AG von 1835 bis 1985 mit einem Ausblick auf die Bayerische Vereinsbank in: Institut für bankhistorische Forschung e. V. (Hrsg.): Bankhistorisches Archiv, Zeitschrift zur Bankengeschichte, 31. Jg., 2005 Heft 2
* Pfnür, Elke: Corporate History, Corporate Identity und Corporate Behavior in der HypoVereinsbank in: Vereinigung deutscher Wirtschaftsarchivare e. V. (Hrsg.): Archiv und Wirtschaft, Zeitschrift für das Archivwesen der Wirtschaft, 40 Jg., 2007 Heft 4, S. 184 - 188
* http://www.hvb.de/geschichte

Bestände

Bestände, insgesamt ca. 8.000 lfm (1688 bis heute)
* Bayerische Staatsbank (1780 bis 1971) (Restbestände)
* Bayerische Hypotheken- und Wechsel-Bank (1834 bis 1998) ca. 1.900 lfm
* Bayerische Notenbank (1875 bis 1935) ca. 1 lfm – Findbuch vorhanden
* Bayerische Disconto- und Wechsel-Bank (1905 bis 1923) ca. 9,8 lfm – Findbuch vorhanden
* Bayerische Hypo- und Vereinsbank AG (1998 bis 2009) ca. 350 lfm
* Vereinsbank in Hamburg (1856 bis 1974)
* Tönninger Darlehensbank, Tönning (1875 bis 1891)
* Schleswig-Holsteinische Bank, Husum (1891 bis 1943)
* Westholsteinische Bank, Heide (1896 bis 1943)
* Schleswig-Holsteinische und Westbank, Husum (1943 bis 1968)
* Westbank, Hamburg (1968 bis 1974)
* Vereins- und Westbank (1974 bis 2005)
* UniCredit Bank (ab 2009)
* teilweise Töchter/Beteiligungen und teilweise kleine Banken, die mit der UniCredit Bank oder
Vorgängerinstitute fusioniert sind

Sondersammlungen: Fotos; Plakate; Filme; Videos; Dias; Tonträger; Büromaschinen;
Filialausstattungen; Siegel; Stempel; Spardosen; Wertpapiere; Gemälde; Baupläne;
Werbegeschenke; CD-Roms; DVDs; und vieles mehr.