Stadtarchiv München
Straße: Winzererstraße 68
PLZ: 80797
Ort: München
Telefon: (089) 2330308
Fax: (089) 23330830
Lage: Routenplanungskarte
Info:
Öffnungszeiten: Mo., Di., Do. 9 - 18 Uhr, Mi., Fr. 9 - 12 Uhr
Internet: zur Homepage
Email: Email
Regierungsbezirk: Oberbayern
Lkr./ Krfr. Stadt: München-Stadt
Zuständigkeit

Dienststellen der Landeshauptstadt München

Veröffentlichungen

Walther Baedeker, Kulturpflege der Stadt München 1870-1932. München 1953, S. 16-65. - Minerva Handbücher, Archive im deutschsprachigen Raum, Berlin-New York 2 1974, S. 680-682. - Archive in München, München 1996, S. 13-15. - Miscellanea Bavarica Monacensia, Bd. 1 ff. (ab 1967). - Quellen und Forschungen zur Geschichte der Stadt München Bd. 1 ff. (ab 1996).

Bestände

Zentrale Bestände für das Mittelalter und die frühe Neuzeit bilden die Serien Ratsprotokolle (seit 1458), Steuerbücher (seit 1368) und Kammerrechnungen (seit 1318). Die Urkundenüberlieferung setzt im Jahr 1265 ein (2381 Urkunden bis 1500, 6922 von 1501 bis 1800). Der quantitative Schwerpunkt der Bestände liegt im 19. und 20. Jahrhundert. Dabei ist zu berücksichtigen, dass die Kommunalverwaltung der Haupt- und Residenzstadt bis weit in das 19. Jahrhundert hinein von der Mitwirkung staatlicher Aufsichts- und Verwaltungsorgane geprägt war und dass wechselnde Zuständigkeiten zwischen städtischen und staatlichen Organen, wie z.B. im Bereich der Polizei, zu einer entsprechenden Überlieferungsbildung auch am Staatsarchiv München geführt haben.


Bürgermeisteramt und Ratsgremien:

Bürgermeister und Rat (seit 1265, zentrale Aktenüberlieferung des Bürgermeisteramtes/Direktoriums mit Unterlagen zu allen Aufgabenbereichen der städtischen Verwaltung),

Ratssitzungsprotokolle (seit 1458).


Bauwesen:

Lokalbaukommission (Baugenehmigungsakten der nicht mehr existierenden Gebäude sowie kriegszerstörte und denkmalgeschützte Gebäude, Baulinienplanungen, Werbeanlagen),

Bauamt-Hochbau (städtische Hochbauten),

Bauamt-Tiefbau (Stadtentwässerung, Straßen- und Brückenbau, Straßenreinigung, Hausunratabfuhr),

Bäche und Gewässer (insbesondere Unterhalt der inneren und äußeren Stadtbäche),

Planungsreferat (Stadterweiterung, Staffelbauplan, größere Bau- und Siedlungsprojekte, Ausbau der Infrastruktur),

Wiederaufbaureferat (Baugesellschaften und Wiederaufbau nach dem Zweiten Weltkrieg).


Einwohner- und Meldewesen, Polizei und öffentliche Sicherheit:

Einwohneramt (Bürgeraufnahme und Ansässigmachung),

Hochzeitsamt (insbesondere Eheschließungsprotokolle bis 1806),

Polizeikartenregister (1826-1868),

Polizeimeldebögen (1. Drittel 19. Jh. bis 1928),

Einwohnerkartei (Mitte der 1920er-Jahre bis 1978),

Standesamt München und Standesamt Pasing (Geburts-, Heirats- und Sterbebücher mit Beiakten 1875-1982),

Polizeidirektion (1. Drittel 19. Jh. - ca. 1960),

Amt für öffentliche Ordnung (Staatsangehörigkeit, Jagd- und Fischereisachen),

Kreisverwaltungsreferat (Veranstaltungen, Gaststättenrecht 1865-2000),

Stadtverteidigung (Wehrpflicht, Schützenwesen, Garnison sowie Luftschutz im Zweiten Weltkrieg),

Vereine (Zulassung und Überwachung von Vereinen, Zuschüsse).


Finanz- und Steuerwesen:

Kämmerei (Gemeindehaushalt und Gemeindevermögen, u.a. Kammerrechnungen 1318-1806),

Steueramt (Aufschlag- und Steuerwesen, u. a. Steuerbücher 1368-1808, Steuerrechnungen 1404-1808),

Stadtsparkasse (bis Mitte 20. Jh.).


Justiz, Recht und Personalwesen:

Stadtgericht (14. Jh.-1881, Gerichtsbücher, Grund- und Ewiggeldbücher, Zivil- und Strafgerichtsbarkeit, freiwillige Gerichtsbarkeit, Gerichtsorgane),

Rechtsamt (Behandlung zentraler Rechtsangelegenheiten der Stadt),

Personalakten der städtischen Bediensteten.


Kultur, Schul- und Unterrichtswesen, Stiftungen, Sport:

Kulturamt (städtische Kultureinrichtungen wie etwa Büchereien, Sammlungen, Theater sowie Kultur- und Kunstförderung),

Münchner Kammerspiele,

Münchner Philharmoniker,

Schulamt (städtische Schul- und Bildungseinrichtungen sowie private Ausbildungsstätten, Lehrerpersonalakten),

Amt für Leibesübungen (städtische und vereinseigene Spielstätten, Sportförderung),

Olympische Spiele,

Kirchen- und Kultusstiftungen (Rechnungsführung, Vermögensangelegenheiten, Benefizien, Bau- und Ausstattungssachen).


Liegenschaftsverwaltung:

Liegenschaftsamt,

Städtischer Grundbesitz (Haus- und Grundbesitz, Grünanlagen),

Kommunalreferat.


Wirtschaft und Soziales:

Gewerbeamt (spätes Mittelalter bis Anfang 20. Jh., Gewerbe- und Zunftverfassung sowie Geschichte der Einzelgewerbe, u.a. umfangreiche Unterlagen zum Braugewerbe),

Gaststättenkonzessionen (1. Hälfte 20. Jh.),

Dulten und Jahrmärkte,

Oktoberfest,

Verkehr (mit Flughäfen Oberwiesenfeld und Riem),

Wirtschaftsamt,

Wohnungsamt (Wohnungsfürsorge, Wohnungsaufsicht, Wohnungsbau),

Städtische Betriebe (u. a. Großmarkthalle, Schlacht- und Viehhof),

Elektrizitätswerke,

Gaswerke,

Wasserwerke,

Spitäler und Anstalten,

Heiliggeistspital (seit 1283),

Krankenhäuser (u. a. Krankenhaus l. d. Isar, bis 1958; Krankenhaus r. d. Isar, bis 1967; Krankenhaus Schwabing),

Bestattungsamt,

Wohltätigkeitsstiftungen (Administration, Rechnungsführung, Personal),

Wohlfahrt (öffentliches Armen- und Fürsorgewesen).


Archivgut der eingemeindeten Vororte:

Allach bis Untersendling.


Stadtchronik (1818 bis heute, bis 1916 mit beigebundenem zeitgeschichtlichen Material sowie eigenen Bildbänden von 1870 bis 1916).


Sammlungen:

Fotosammlung mit Fotos, Postkarten und Dias zur Stadttopographie, zu Ereignissen und Persönlichkeiten (mit Abgaben der städtischen Bauverwaltung, zahlreiche Fotografen- und Sammlernachlässe, u.a. Sammlung Karl Valentin zur Geschichte des alten München),

Plakatsammlung.

Filmsammlung (Dokumentationen zur Stadtgeschichte).

Nachlässe (Persönlichkeiten aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens sowie Firmen, Verbände, Vereine, Gesellschaften und Körperschaften), u. a. Verein Münchener Brauereien (1873-1959), Nachlass Fritz Sedlmayr (Privatnachlass sowie Altarchiv der Spaten-Brauerei), Münchner Volkssänger, Schriftstellerverband, Nachlass Hans Lamm (zur jüdischen Geschichte Münchens).

Plansammlung (seit Anfang 17. Jh., städtische Bauverwaltung und Bauplanung ab Anfang 19. Jh., Stadtpläne, Generalbaurat für die Hauptstadt der Bewegung 1938-1945).

Zeitgeschichtliche Sammlung (ab Mitte 19. Jh., Broschüren, Flugblätter, Prospekte, Veranstaltungsprogramme u. Ä.),

Zeitungsausschnittsammlung (Anfang 19. Jh. bis 1989, Personen und Sachthemen),

Presseamt-Zeitungsausschnitte (ab 1965).


Deposita:

u.a. Sammlungen des Historischen Vereins von Oberbayern, Bayerischer Städtetag, Rechtsanwaltskammer München und Oberbayern (Verwaltungs- und Personenakten der Mitglieder).